2017: Glaube

Glaubensfragen. Eine literarische Gratwanderung

 

Die Wege des Herrn sind unergründlich. Das lassen Sie doch nicht länger auf sich sitzen, lieber Daseinskämpfer! Frustration und Gewalt in allen Nuancen als moderner spirit. Der Beichtstuhl längst ausrangiert. Gebetsteppich, Putto und Kippa zu Schnäppchenpreisen. Erleuchtungsresistente Prediger twittern von den Kanzeln. Ignoranz statt Inbrunst. Wenn Nietzsche Sie nicht mehr schocken kann und Sie sich dennoch fragen: Wohin führt die Reise? Wem darf ich meinen Glauben schenken? – dann sind Sie hier richtig! Der Basar der Heilsbotschaften ist eröffnet. Die Gurus, Himmelsstürmer und -stürzer diverser Epochen bieten Ihnen ihr Geleit – auf einer literarischen Gratwanderung zwischen luftigen Höhen und modrigen Tiefen des Konstanzer Münsters.

 

Das Ensemble Wortörtlich inszeniert Literatur rund um das Thema Glaube ortsspezifisch und setzt sich dabei auf zeitgenössische Weise mit dem Konstanzer Konzil auseinander. Texten aus verschiedenen Epochen, Genres und Kulturkreisen wird im Rahmen einer literarischen Führung durch das Münster eine Stimme verliehen.

Kartenkauf: